Aktuelles Album

Die nächsten Termine

Swipesletter sign up

News

Was ist denn eigentlich bei The Swipes so los ?

IMG-20140908-WA0031_sw

Werte Swipes-Gemeinde,

wie Ihr sicher gemerkt habt, sind wir aus der Sommerpause zurück und haben schon wieder einiges erlebt:

Da wären: eine prima Aufnahmesession im Tonstudio Bieber | Offenbach a.M.für unsere neue Maxi-CD (Watch out!), ein charmant-chaotischer Unplugged-Auftritt bei Radio RheinWelle 92,5 in der Sendung Laute Leidenschaft (bald hier zum Anhören!), der wundervolle Gig beim Rockpalast Laasphe e.V. zusammen mit den genialen SUPERCOBRA (kauft ihre Platten!), der großartige Auftritt beim Rockfield Open Air als Abschlussact (Kerrrrraaaanggg!), noch ein fantastisches Konzert auf der Binger Open Air Festival Bühne des Binger Winzerfest – und last but not least noch ein beschauliches Sonntagskonzert in zurückgekehrter Sommerhitze bei Markus und Silke vom Rock Café Beans (official) auf Ihrer Straßenfest-Livebühne, bei dem wir laut der 70-jährigen Formationstanz-Beauftragten von gegenüber einen echten „Höllenlärm” veranstaltet haben (inkl. kleinem teuflischen Sonnenbrand). Sowas aber auch.

Ende Oktober geht es dann weiter mit neuen Gigs und schon im November folgen unsere Doppel-Releasekonzerte
– im Rockkeller Alexander The Great in Mainz und im Dreikönigskeller in Frankfurt! Infos folgen…

Wir freuen uns schon darauf, Euch tanzen zu sehen.
Cheers
Eure Swipes

Pause vorbei (der Sommer scheinbar auch)

Studio 1

Pssst…. The Swipes waren tatsächlich im Studio! 
Und aus sicherer Quelle wissen wir, dass sie heute noch mal dorthin zurückkehren….
Also petzt es weiter, da kommt bestimmt bald neues Audiomaterial!

So und weil wir jetzt Weltmeister sind, dürfen wir uns nun auch mal etwas ausruhen.

500_arbeit_im_urlaub

Deshalb kommen wir jetzt zu “The Great Swipes Summer-Break”.
Aber nur bis Ende August – dann starten wir wieder durch mit Open Airs in Bad Laasphe und Mainz! Danke an alle Clubs & Bands für ein exquisites halbes 2014!

Schickt uns weiter Eure Selfies im Swipes-shirt und zeigt Euch als Teil der The Swipes Family, unter allen Einsendungen verlosen wir ein exklusives Fan Paket mit Dingen die es “noch” nicht im Shop gibt.

So, Badehose und Hawaiihemd im Schrank suchen & Tschüss…

So feiert man: Zelt-Rocken im Wald

CIMG8612_sw

Feucht-fröhlich mal anders. Bei hoher Luftfeuchtigkeit im großen Festzelt hatten wir ein schweißtreibendes Glücksgefühl, als wir die unzähligen netten Menschen beim Rock im Wald in Wittlich zum Tanzen annimieren durfen. Das Festival hat ein tolles Konzept bei dem Menschen mit Behinderung und “Normalos” zusammen eine mächtige Party abbrennen. Vor und auf der Bühne. Das hat uns ausgesprochen prima gefallen und ist ein echtes Vorzeige-Event zum Thema gelungener Integration. Hut ab, wir kommen gerne wieder. Vielen Dank auch an die weiteren Bands des Abends, die so nett waren, uns zum Teil mit Equipment zu versorgenSamottaMY RoCK KiNG RiCo & die 32/20 Blues Band. Mit abgerauchten Bass-Amp hätten wir sonst ziemlich alt ausgesehen. Also noch älter.

Als nicht nur der Moon shakte, sondern das Bett wippte.

3

Ein Marathon an coolen Bands brach am Mittwoch als Armada über das Bett in Frankfurt herein. Es war Moonshakeparty und Sommerfest zur gleichen Teilen. Prächtig, dass wir dabei sein durften.

Auch wenn es mit halb 2 als Startzeit unsere altersbedingte REM-Phase empfindlich gestört hat und wir die Rückfahrt im Morgengrauen deshalb sicherheitshalber gleich mit Schlafbrillen bestritten, war es uns ein Fest. Die Sonnenbrille setzte dann auch gleich ein begeisterter Moonshaker ab, als er Stefans traumtänzerische Sicherheit beim Steptanz auf den elektronischen Effekten anerkannte. Ein blendender Abend in jeder Hinsicht.

Unter anderem begeisterten uns die Hanauer “Pirates of Venus“, um unseren liebsten Robsie sowie die ausgesprochen fantastischen “Asteroids” aus Gießen. Es war eine Schlacht und das nicht nur am Buffet. Jede der 7 Bands fuhr starke Geschütze auf. Da blieb uns gar nichts anderes übrig, als mit unser 78-Umdrehungen-Version von “I wanna be your dog” demütig den Schlafanzug von Iggy anzuziehen. Oder aus. Aber das ist ein anderes Thema.

Danke an alle Wachgebliebenen und vor allem an den angehenden Regie-Star, der uns sogar filmisch in Karbonit gegossen hat. Was Ihr hier verfolgen und natürlich petzen dürft.