Die nächsten Termine

  • 05
    Sep
    Herbrandstraße 21, 50825 Köln
    Herbrand's Club
  • 18
    Sep
    Kurt-Schumacher-Str. 45, 60313 Frankfurt am Main
    Nachtleben
  • 26
    Sep
    Hof Köppelwiese 1, 61273 Wehrheim
    Kellerrock Benefiz Festival

Swipesletter sign up

News

CD-Release-Konzert

NACHTLEBEN-FLYER-SWIPES-2015

Schwupps. Schon wieder ein Jahr rum.
Gut, noch nicht so richtig, aber sozusagen von Swipes-in-Frankfurt-Konzert zu Swipes-in-Frankfurt-Konzert. Krasse Story oder? Und was für eine: In Echtzeit, ohne Slowmotion, ohne Playback -> am Freitag, den 18.09. im schnuckeligen Club „Nachtleben“ auf der Frankfurter Zeil…

Wir stellen unsere neue 100% Benefiz-Maxi-CD „Back to Life“ vor, die Ihr alle für Euch, Eure Eltern und Nachbarn fleissig kaufen müsst, damit wir super fleissig an die gleichnamige Organisation spenden können. Hilfe zur Selbsthilfe in Nepal und Indien. Erdbeben, Geburtshäuser, Schulen. Ihr wisst schon. Mit dabei sind die grandiosen Monkey Suite, die mit ihrem unglaublichen female Diva-Punk nicht nur Herzen, sondern auch Tanzblockaden brechen. So sieht’s aus. Und weil wir uns schon alle so ganz doll freuen, können wir kaum die Füße still halten.

Kerrang!

2015-07-01_1200

Es gibt einfach Bands, die sprechen die gleiche Sprache, sind mindestens genauso durchgeknallt wie man selbst und man möchte sich gleich gegenseitig einen Heiratsantrag machen. Mindestens. Wenn nicht gleich eine Familie gründen.
In diesem Sinn: Danke an die großartigen SUPERCOBRA für ein schnuckliges gemeinsames RnR-Wochenende im Clou und JuZ Bingen. Und überhaupt, manchmal wird die Messlatte des Spleens vom Veranstalter selbst sogar noch etwas höher gelegt. So geschehen im Juz Bingen, wo Betreiber Jungi sich auf Fotos grundsätzlich nur von seiner besten Seite zeigt.
Bandfotos für die Ewigkeit.

Dank nach Gießen und Würzburg!

Gießen2015-jpg

Liebes Wunschlos Glücklich Würzburg, liebes Irish Pub Gießen. Habt Dank.
Zum einen für Eure handfeste Zuneigung, zum anderen für Eure Spendenfreudigkeit zur Soforthilfe der Erdbebenopfer in Nepal über Back to Life e.V.

Unser heutiger Snapshot kommt von Jonatan Castaño Aibar, der unsere astralen Körper freundlicherweise in Gießen mit einer Camera Obscura für die Ewigkeit festhielt. Wir machen einen Knicks und ziehen unseren virtuellen Hut.

Next stops: Clou Grünberg und JuZ Bingen – jeweils zusammen mit den grandiosen SUPERCOBRA, die mit uns darum batteln werden, wer von beiden Combos wohl den nachhaltigsten Barré-Akkord spielen kann. Das kann bös enden. Husch husch, die Waldfee.

UNSER MUSIKALISCHES NEIN ZU TTIP

Das mehr als umstrittene TTIP-Handelsabkommen zwischen der EU und den USA muss verhindert werden. Genauso wie das ebenso geplante CETA-Bündnis zwischen der EU und Kanada. Geheime Verhandlungen von privaten Schiedsgerichten – hinter verschlossenen Türen, an staatlichen Institutionen, Gesetzen und Bürgern vorbei – dürfen nicht einfach heimlich zur Realität mit weitreichenden Konsequenzen für uns alle führen. Der Traum von neuen lukrativen Absatzmärkten für Unternehmen ist keine Rechtfertigung für eine Entmündigung der Bürger. Die in Aussicht gestellten Abertausende von neuen Arbeitsplätzen sind nicht nur rechnerisch kaum belegbar, sie können auch nicht die zu erwartende Herabsetzung von Verbraucherstandards und Außerkraftsetzung nationaler und europäischer Gesetzgebung wert sein. Es geht hier eben nicht nur um das mediale Schreckgespenst „Chlorhühnchen“. Doch in unserem musikalischem Statement gegen TTIP spielt es trotzdem eine Rolle, wenn auch nur eine symbolische. Wenn der Anlass unsere Videos also kein besonders erfreulicher ist, so wünschen wir Euch trotzdem viel Spaß beim Anschauen. Wir hatten ihn jedenfalls beim Dreh.

Bis bald

The Swipes

Ahoi Karlsruhe!

11224173_10153407895948287_3937321200667093649_n

Wir verneigen uns ehrfürchtig vor der tanzwütigen Meute des Z10, den grandiosen Matrosen von THE ROYAL BACKWASH, dem Paella kochenden 1,95m-Genie, dem wahren Meister der Schieber und Knöpfe sowie dem Rest des ganzen sympathischen Teams. Man trifft selten auf einen Laden, der so viele nette Menschen unter einem Dach zusammenbringt. Danke für einen tollen Abend von A bis Z und für die Spendenbereitschaft, die Arbeit von Back to Life e.V. zu unterstützen. Wir kommen wieder. Promise.

MAINZER PUBLIKUM DER SWIPES LEISTET ÜBER BACK TO LIFE SOFORTHILFE FÜR NEPAL

Nepal 020515

Als wir beim Tanz in den Mai im Rockkeller Alexander The Great in Mainz auftraten, haben wir kurzfristig einen Spendenaufruf an das Publikum gerichtet, um den Erdbebenopfern in Nepal noch ein klein wenig mehr Hilfe durch die von uns fortlaufend unterstützte Organisation Back to Life e.V. zuteil werden zu lassen.
Eigentlich hatten wir nur nach dem „Klimpergeld“ gefragt – eben dem Kleingeld, was jeder gerade noch in der Tasche rumfliegen hat. Doch zu unserer Überraschung verselbstständigte sich das Ganze: Uns wurde die Spendendose förmlich aus der Hand gerissen und am Ende des Abends war diese mit beeindruckenden 120,- Euro gefüllt.

Besonderer Dank an dieser Stelle an Claudi und Rainer, die massgeblich an diesem Erfolg beteiligt waren. Mainz, hab vielen Dank, auch im Namen von Back to Life. Das Geld ist natürlich schon auf das Hilfskonto überwiesen worden. Wir verneigen uns vor Eurer Solidarität und dem gelebten Mitgefühl.

Auf dem Foto seht Ihr die uns persönlich bekannten nepalesischen Projektmanager Dikendra und Achyut von Back to Life, wie sie dem Sushma Koirala Memorial Hospital in Nepal Medikamente überbringen, das auf Verbrennungen, Spaltoperationen und Fehlbildungen spezialisiert ist und eine hervorragende Arbeit – auch für die verarmte Bevölkerung Nepals – leistet.

Wer noch mithelfen möchte, kann das tun. Hier das Spendenkonto von Back to Life für Nepal:

Back to Life e.V.
IBAN DE 94 500 800 000 729999002
BIC Swift Code DRESDEFFXXX
Commerzbank AG

Mehr News

Facebook

Videos

Fotos

News

CD-Release-Konzert

NACHTLEBEN-FLYER-SWIPES-2015

Schwupps. Schon wieder ein Jahr rum.
Gut, noch nicht so richtig, aber sozusagen von Swipes-in-Frankfurt-Konzert zu Swipes-in-Frankfurt-Konzert. Krasse Story oder? Und was für eine: In Echtzeit, ohne Slowmotion, ohne Playback -> am Freitag, den 18.09. im schnuckeligen Club „Nachtleben“ auf der Frankfurter Zeil…

Wir stellen unsere neue 100% Benefiz-Maxi-CD „Back to Life“ vor, die Ihr alle für Euch, Eure Eltern und Nachbarn fleissig kaufen müsst, damit wir super fleissig an die gleichnamige Organisation spenden können. Hilfe zur Selbsthilfe in Nepal und Indien. Erdbeben, Geburtshäuser, Schulen. Ihr wisst schon. Mit dabei sind die grandiosen Monkey Suite, die mit ihrem unglaublichen female Diva-Punk nicht nur Herzen, sondern auch Tanzblockaden brechen. So sieht’s aus. Und weil wir uns schon alle so ganz doll freuen, können wir kaum die Füße still halten.

Kerrang!

2015-07-01_1200

Es gibt einfach Bands, die sprechen die gleiche Sprache, sind mindestens genauso durchgeknallt wie man selbst und man möchte sich gleich gegenseitig einen Heiratsantrag machen. Mindestens. Wenn nicht gleich eine Familie gründen.
In diesem Sinn: Danke an die großartigen SUPERCOBRA für ein schnuckliges gemeinsames RnR-Wochenende im Clou und JuZ Bingen. Und überhaupt, manchmal wird die Messlatte des Spleens vom Veranstalter selbst sogar noch etwas höher gelegt. So geschehen im Juz Bingen, wo Betreiber Jungi sich auf Fotos grundsätzlich nur von seiner besten Seite zeigt.
Bandfotos für die Ewigkeit.

Dank nach Gießen und Würzburg!

Gießen2015-jpg

Liebes Wunschlos Glücklich Würzburg, liebes Irish Pub Gießen. Habt Dank.
Zum einen für Eure handfeste Zuneigung, zum anderen für Eure Spendenfreudigkeit zur Soforthilfe der Erdbebenopfer in Nepal über Back to Life e.V.

Unser heutiger Snapshot kommt von Jonatan Castaño Aibar, der unsere astralen Körper freundlicherweise in Gießen mit einer Camera Obscura für die Ewigkeit festhielt. Wir machen einen Knicks und ziehen unseren virtuellen Hut.

Next stops: Clou Grünberg und JuZ Bingen – jeweils zusammen mit den grandiosen SUPERCOBRA, die mit uns darum batteln werden, wer von beiden Combos wohl den nachhaltigsten Barré-Akkord spielen kann. Das kann bös enden. Husch husch, die Waldfee.

UNSER MUSIKALISCHES NEIN ZU TTIP

Das mehr als umstrittene TTIP-Handelsabkommen zwischen der EU und den USA muss verhindert werden. Genauso wie das ebenso geplante CETA-Bündnis zwischen der EU und Kanada. Geheime Verhandlungen von privaten Schiedsgerichten – hinter verschlossenen Türen, an staatlichen Institutionen, Gesetzen und Bürgern vorbei – dürfen nicht einfach heimlich zur Realität mit weitreichenden Konsequenzen für uns alle führen. Der Traum von neuen lukrativen Absatzmärkten für Unternehmen ist keine Rechtfertigung für eine Entmündigung der Bürger. Die in Aussicht gestellten Abertausende von neuen Arbeitsplätzen sind nicht nur rechnerisch kaum belegbar, sie können auch nicht die zu erwartende Herabsetzung von Verbraucherstandards und Außerkraftsetzung nationaler und europäischer Gesetzgebung wert sein. Es geht hier eben nicht nur um das mediale Schreckgespenst „Chlorhühnchen“. Doch in unserem musikalischem Statement gegen TTIP spielt es trotzdem eine Rolle, wenn auch nur eine symbolische. Wenn der Anlass unsere Videos also kein besonders erfreulicher ist, so wünschen wir Euch trotzdem viel Spaß beim Anschauen. Wir hatten ihn jedenfalls beim Dreh.

Bis bald

The Swipes

Ahoi Karlsruhe!

11224173_10153407895948287_3937321200667093649_n

Wir verneigen uns ehrfürchtig vor der tanzwütigen Meute des Z10, den grandiosen Matrosen von THE ROYAL BACKWASH, dem Paella kochenden 1,95m-Genie, dem wahren Meister der Schieber und Knöpfe sowie dem Rest des ganzen sympathischen Teams. Man trifft selten auf einen Laden, der so viele nette Menschen unter einem Dach zusammenbringt. Danke für einen tollen Abend von A bis Z und für die Spendenbereitschaft, die Arbeit von Back to Life e.V. zu unterstützen. Wir kommen wieder. Promise.

MAINZER PUBLIKUM DER SWIPES LEISTET ÜBER BACK TO LIFE SOFORTHILFE FÜR NEPAL

Nepal 020515

Als wir beim Tanz in den Mai im Rockkeller Alexander The Great in Mainz auftraten, haben wir kurzfristig einen Spendenaufruf an das Publikum gerichtet, um den Erdbebenopfern in Nepal noch ein klein wenig mehr Hilfe durch die von uns fortlaufend unterstützte Organisation Back to Life e.V. zuteil werden zu lassen.
Eigentlich hatten wir nur nach dem „Klimpergeld“ gefragt – eben dem Kleingeld, was jeder gerade noch in der Tasche rumfliegen hat. Doch zu unserer Überraschung verselbstständigte sich das Ganze: Uns wurde die Spendendose förmlich aus der Hand gerissen und am Ende des Abends war diese mit beeindruckenden 120,- Euro gefüllt.

Besonderer Dank an dieser Stelle an Claudi und Rainer, die massgeblich an diesem Erfolg beteiligt waren. Mainz, hab vielen Dank, auch im Namen von Back to Life. Das Geld ist natürlich schon auf das Hilfskonto überwiesen worden. Wir verneigen uns vor Eurer Solidarität und dem gelebten Mitgefühl.

Auf dem Foto seht Ihr die uns persönlich bekannten nepalesischen Projektmanager Dikendra und Achyut von Back to Life, wie sie dem Sushma Koirala Memorial Hospital in Nepal Medikamente überbringen, das auf Verbrennungen, Spaltoperationen und Fehlbildungen spezialisiert ist und eine hervorragende Arbeit – auch für die verarmte Bevölkerung Nepals – leistet.

Wer noch mithelfen möchte, kann das tun. Hier das Spendenkonto von Back to Life für Nepal:

Back to Life e.V.
IBAN DE 94 500 800 000 729999002
BIC Swift Code DRESDEFFXXX
Commerzbank AG

Mehr News

Die nächsten Termine

  • 05
    Sep
    Herbrandstraße 21, 50825 Köln
    Herbrand's Club
  • 18
    Sep
    Kurt-Schumacher-Str. 45, 60313 Frankfurt am Main
    Nachtleben
  • 26
    Sep
    Hof Köppelwiese 1, 61273 Wehrheim
    Kellerrock Benefiz Festival

Swipesletter sign up

Facebook

Videos

Fotos